Qualitätsindikator Dekubitus

Der Qualitätsindikator Dekubitus ist ein Teilaspekt der Versorgungsqualität mit starkem pflegerischen Einfluss. Er kann als eine Grundlage herangezogen werden, um die Entwicklung des Versorgungsprozesses zu steuern, sowie das Monitoring und die Qualität der Dekubitusprophylaxe und -versorgung in der Praxis zu unterstützen bzw. zu erhöhen.

Das Positionspapier liegt vor und es geht jetzt darum, die erarbeiteten Inhalte in die Praxis überzuführen. Die Vorteile sind klar:

  • Erhöhung der Qualität in der Dekubitusprophylaxe und -versorgung
  • Vermeidung von Folgekosten
  • Generierung von objektiven, internen Qualitätsdaten
  • Möglichkeit eines operativen Controllings
  • Publikation aus der wissenschaftlichen Begleitung


Dabei unterstützende Maßnahmen:

  • Mentorenprogramme und Multiplikatorenschulungen
  • Workshops
  • Vorträge und Schulungen
  • Deku.Online (Arbeitstitel), eine Website im Rahmen der APUPA-Homepage mit allen Informationen rund um das Thema Dekubitus, Downloads, Filmen und der Möglichkeit, Fragen an Experten zu stellen
  • FOKUS:PRAXIS-Tage zum Thema Dekubitus
  • Österreichischer Dekubitustag für ExpertInnen, Fachpersonal und Betroffene

Die Initiative folgt dem Motto:

Kompetenz erleben – lernen – sehen – tun – nutzen

Helfen Sie mit, das Bewusstsein für den Qualitätsfaktor Dekubitusprophylaxe und –behandlung zu erhöhen!
Bei dieser Initiative geben sich Forschung und Praxis, Industrie und AnwenderInnen die Hand, um gemeinsam die Verhinderung von Dekubiti bzw. die optimale Behandlung dennoch entstehender Dekubiti voranzutreiben.

Möglichkeiten, an der Initiative teilzunehmen

  • Sie sind interessiert an der Teilnahme am Fachforum am 16.01.2018, 15:00 – 18:00 Uhr in Wien (genauer Ort wird noch bekannt gegeben)
  • oder haben Interesse an einer Beteiligung als Partnerorganisation

dann stehen wir Ihnen gerne für Informationen zur Verfügung.

AnsprechpartnerInnen:

Mag. Dr. Annelies Fitzgerald
Institutsleitung Karl Landsteiner Institut für Human Factors & Human Resources
+43 699 1029 94 08
a.fitzgerald@karl-landsteiner.at

Monika Seidl
Organisation, health care communication
+43 (0) 1 409 18 33
m.seidl@healthcc.at

Für die APUPA:

Präsidentin Elfriede Binder
Generalsekretärin Zita Kis Dadara MSc

Für das Karl Landsteiner Institut:

Mag. Dr. Annelies Fitzgerald
Institutsleitung Karl Landsteiner Institut für Human Factors & Human Resources
+43 699 1029 94 08
a.fitzgerald@karl-landsteiner.at

Für die Organisation, health care communication: 

Monika Seidl
+43 (0) 1 409 18 33
m.seidl@healthcc.at

Partner dieses Projektes